Erinnerungen an die Frauenfeste der 70er Jahre

wir sehen die frauenfeste als wichtigen Bestandteil von Frauenbewegung und rebellischer Frauenkultur

einträge seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

hallo hallo liebe fossiljen fern und nah!
ich freu mich riesig ?ber diese wunderbare webseite. bin schon voll angeturnt von den fotos.
ich hoffe, wir sehn uns dann am 17.11. in berlin in den kreuzberger fests?len, wo mahide-ahoi die party organisiert.
mir werden hoffentlich z?ndende s?tze zur moderation einfallen, damit wir beswingt und beschwingt in den altweibersommer, im doppelten sinne, starten k?nnen..
ich werde nie den tanz in den mai75 vergessen, als meine damalige 1.frauen-wg-genossin, inge , als heterofrau am klavier spielte, weil eine pianistin ausgefallen war.
wir tanzten bis in die puppen..ich wurde immer von einer frau rechts, von einer links in die luft gehoben, als alle wild h?pften und sprangen, u.a. bei "wir sind die homosexuellen fraun"..
um f?nf uhr fr?h ging ich, damals noch an kr?cken, zusammen mit meiner studienfreundin susi twardawa nach hause. vom hardenbergplatz in charlottenburg bis zum kleistpark in sch?neberg, eine ziemliche strecke.
zu hause in unsrer ladenwohnung angekommen, erlebten wir eine b?se ?berraschung:
ich hatte meinen schlafanzug zum vorw?rmen in die kachel-kohle-ofen-klappe gelegt und es war ein schwelbrand entstanden.
meine damalige schwarze katze polly, die ich von cillie und tina hatte, raste uns entgegen..
wir mussten nat?rlich die ganze wohnung renovieren. der schwelbrand hatte sich bis in das letzte schreibtischdokument gelb verewigt..
gr?sse gr?sse von fossilje dania rabugl
alias daniela von raffay aus berlin-sch?neberg

... wurde hier am 2007-10-17 12:17:22 eingetragen.