Erinnerungen an die Frauenfeste der 70er Jahre

wir sehen die frauenfeste als wichtigen Bestandteil von Frauenbewegung und rebellischer Frauenkultur

einträge seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Nat?rlich kannte ich als Radikallesbe vom Tempelhofer Ufer alle Texte . Ich war von allen begeistert, doch eine hatte meine Sinne erobert und das war daniell de baat. Bis dahin hatte ich noch nie eine Gitarre in der Hand und wollte jetzt unbedingt auch spielen k?nnen. Und nicht nur das, ich wollte es von ihr lernen. Es war nicht leicht, doch es gelang mir sie als Lehrerin zu gewinnen. Ich gab mir viel M?he. Daniell brachte mir eine Gitarre aus Holland mit (die Sch?nste, die es gab, so wie ich fand.) Ich versuchte Noten zu lernen und die Griffe dazu, doch in ihrer N?he fand ich nicht die Konzentration und Aufmerksamkeit. Es war f?r mich zu kribbelig.
Wir brachen den Unterricht ab. Die Gitarre mit dem lila Lesbenzeichen habe ich immernoch und h?te sie wie mein Augapfel.
Wir singen immer noch die Lieder. Britte
... wurde hier am 2007-10-19 19:16:09 eingetragen.